Traditionsbäckerei Marciniak strebt Sanierung in Eigenverwaltungsverfahren an!

Insolvenzverfahren über das Vermögen der Rainer Marciniak Frischebäcker GmbH (Amtsgericht Stade, AZ. 73 IN 36/19)

Stade. Die Traditionsbäckerei Marciniak hat am 12. April 2019 beim Amtsgericht Stade ein Eigenverwaltungsverfahren mit der Zielsetzung der Sanierung des Unternehmens beantragt. Das Amtsgericht hat dem Antrag entsprochen. Der Geschäftsbetrieb der Bäckerei Marciniak wird mit allen Filialen uneingeschränkt fortgeführt. Die Löhne der Mitarbeiter für die nächsten Monate sind sichergestellt.

 

Bereits in der zweiten Generation versorgt die Bäckerei Marciniak mit ihren ca. 120 Mitarbeitern die Region Stade mit handwerklich gefertigten hochwertigen Backwaren. Derzeit betreibt sie 16 Filialen und mehrere Cafés im Stadtgebiet von Stade sowie dem nahegelegenen Umland. Auch viele Wiederverkäufer setzen seit langem auf die hohe Qualität des Bäckereibetriebes und verkaufen die Produkte an ihre Kunden weiter.

„Durch den nicht erwarteten Wegfall von mehreren lukrativen Filialen insbesondere im Zuge von Baumaßnahmen unserer Vermieter sind wir in eine Schieflage geraten, die wir in Zeiten einer ohnehin angespannten Lage im Bäckereigewerbe nicht aus eigener Kraft bewältigen konnten, führt Geschäftsführer Raul Marciniak zu den Gründen des Antrages aus. Mit dem nunmehr eingeleiteten Eigenverwaltungsverfahren wollen wir uns der veränderten Situation anpassen und uns für die Zukunft gestärkt aufstellen, ergänzt Marciniak.“

Die Chancen hierfür stehen gut. Die Löhne und Gehälter aller Mitarbeiter sind für die nächsten Monate gesichert. Maßgebliche Gläubiger unterstützen das Eigenverwaltungsverfahren zur Sanierung der Bäckerei. Über die Eröffnung mehrerer neuer Filialen an interessanten Standorten verhandelt die Geschäftsführung aussichtsreich.

Unterstützt wird die Geschäftsleitung durch die restrukturierungserfahrenen Rechtsanwälte Dr. Frank Kreuznacht, Alexander Vey und Thore Voß (BBORS Kreuznacht Rechtsanwälte), die seit vielen Jahren als Berater, Sachwalter und Insolvenzverwalter Restrukturierungsprozesse von Unternehmen außerhalb und innerhalb von Insolvenzverfahren erfolgreich begleiten. Umfangreiche Erfahrung weisen die Berater auch in der Durchführung von Sanierungen in der Bäckereibranche auf.

Als vorläufigen Sachwalter setzte das Amtsgericht Stade - unterstütz durch die maßgeblichen Gläubiger - Herrn Rechtsanwalt Dr. Malte Köster, Verden, ein. Malte Köster ist Namenspartner der Kanzlei WillmerKöster, die ebenfalls über eine umfangreiche Sanierungsexpertise in Insolvenzverfahren verfügt. Dr. Köster hat mit seinem Team in den vergangenen Jahren die Sanierung von Bäckereibetrieben erfolgreich begleitet oder umgesetzt.

 

Über B · B · O · R · S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE:
B · B · O · R · S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE ist eine auf die Rechts- und Sanie-rungsberatung und Insolvenzverwaltung spezialisierte überregionale Kanzlei mit sieben Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Rechtsanwäl-te, Diplom-Kaufleute und Betriebswirte arbeiten interdisziplinär eng zusammen, um Rest-rukturierungen erfolgreich zu gestalten. Dies sowohl in Insolvenzverfahren, in denen die Anwälte von B · B · O · R · S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE als Insolvenzverwalter, Sachverwalter oder im Rahmen von Eigenverwaltungen tätig werden, wie auch in außer-gerichtlichen Sanierungen und der Vorbereitung von restrukturierenden Insolvenzverfah-ren.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.bbors-kreuznacht.de

Über Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß:
Haupttätigkeitsbereich der Rechtsanwälte Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß ist die Begleitung von Unternehmen in Krisensituationen. Sie sind sowohl als Insolvenzverwalter wie auch als Sanierer und Eigenverwalter tätig. In diesen Funktionen waren sie an der Restrukturierung einer Vielzahl von insbesondere mittelständischen Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen beteiligt. Auch Unternehmen aus der Bäckereibranche wurden durch ihre Mithilfe erfolgreich saniert.

Über Alexander Vey:
Rechtsanwalt Alexander Vey – Partner von B · B · O · R · S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE – ist seit vielen Jahren insbesondere im Bereich außergerichtliche Unternehmenssanierungen sowie der Durchführung von Eigenverwaltungsverfahren tätig. Auch kann er sich auf eine umfassende Expertise in der Begleitung von Insolvenzverfahren stützten. Jüngst hat Rechtsanwalt Vey noch die Umsetzung der Restrukturierung von 2 Bäckereien im Rahmen von übertragenden Sanierungen erfolgreich gestaltet.

www.bbors-kreuznacht.de

 

Über WILLMERKÖSTER
WILLMERKÖSTER ist als Rechtsanwaltskanzlei konsequent auf die Insolvenzverwaltung spezialisiert. Die Unabhängigkeit der Kanzlei ermöglicht es ihr, Lösungen im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessensgruppen im Sinne der anvertrauten Insolvenzverfahren und ohne wechselseitige Abhängigkeiten zu finden. Ihre Expertise und Leistungsfähigkeit als hochspezialisierte Einheit hat die Kanzlei in zahlreichen Sanierungen von Unternehmen verschiedener Größe und unterschiedlicher Branchen nachgewiesen. Insgesamt führt WILLMERKÖSTER ein Team von 90 Mitarbeitern in sechs Büros in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und wird von rund 20 Insolvenzgerichten regelmäßig beauftragt.

Zu Rechtsanwalt Dr. Malte Köster
Dr. Malte Köster ist Gründungspartner der konsequent auf die Insolvenzverwaltung ausgerichteten Kanzlei WILLMERKÖSTER. Er wird überregional als Insolvenzverwalter und Sachwalter bestellt und hat bereits zahlreiche Unternehmen in der Insolvenz fortgeführt und erfolgreich saniert, darunter Schneekoppe, Gausepohl, Zero Mode und Unimet. Er ist Mitglied in zahlreichen Verbänden und Vereinigungen in den Bereichen Insolvenzrecht, Sanierung und Restrukturierung. Außerdem ist er Vorsitzender des Fachausschusses „Insolvenzrecht“ der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Bremen. 2019 erhielt Köster die „InsO Excellence“-Zertifizierung des Gravenbrucher Kreises.

www.willmerkoester.de

 

Diese Pressmitteillung wurde auf folgendem Online-Angebot veröffentlicht:

InsolvenzPortal (app.insolvenz-portal.de), 17.04.2019:
> Link zum Presseartikel

zurück