„Bergsportwelt.de“: Sanierung des Unternehmens anderthalb Monate nach Insolvenzantragstellung

Pressemitteilung

 

Kassel / Nießetal, den 1. August 2019:

 

Der Online-Shop „Bergsportwelt.de“ konnte nach einem nur anderthalb Monate andauernden Insolvenzverfahren am 1. August 2019 im Rahmen einer übertragenden Sanierung aus der Insolvenz entlassen werden. Mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. August 2019 ging das Unternehmen auf die Begro Online Shop GmbH & Co. KG über und wird dort fortgeführt.

Der Online-Shop „Bergsportwelt.de“ hatte am 11. Juni 2019 beim Amtsgericht – Insolvenzgericht – Kassel Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das Amtsgericht Kassel hatte im Zuge dessen Herrn Rechtsanwalt Thore Voß, Kassel, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Das Unternehmen der „Bergsportwelt.de“ wurde sodann gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter uneingeschränkt fortgeführt. Das Unternehmen „Bergsportwelt.de“ unterhält einen Online-Shop für den gesamten Bedarf an Bergsport- und Outdoorequipment. Annähernd alle namenhaften Hersteller in diesem Bereich sind über den Online-Shop vertreten.

Parallel zur Unternehmensfortführung wurden bereits frühzeitig durch den vorläufigen Insolvenzverwalter, Herrn Rechtsanwalt Voß, sowie dem Verfahrensbevollmächtigten,, Herrn Rechtsanwalt Dr. Carsten Prall, Kassel, Gespräche mit potentiellen Übernahmeinteressenten geführt. Im Ergebnis konnte sehr zügig eine Einigung mit der Krug-Gruppe aus Marburg gefunden werden, der über die Begro Online Shop GmbH & Co. KG das Unternehmen der „Bergsportwelt.de“ nunmehr übernommen hat. Die Krug-Gruppe ist als Familienunternehmen seit 50 Jahren im Handels- und Immobilienbereich tätig. Sie betreibt 11 Filialen mit ca. 400 Mitarbeitern, darunter 6 Intersporthäuser. Das Haupthaus Begro hat seinen Sitz in Marburg. „Wir haben seit längerer Zeit eine Ergänzung im Bereich Onlinehandel zu unseren Sport-Shops gesucht“, so Markus Krug, der geschäftsführende Gesellschafter. „Mit der Übernahme der „Bergsportwelt.de“ ist uns dieser Schritt nunmehr gelungen; wir werden alles dafür tun, die Kunden der seit langen Jahren am Markt ver

tretenen „Bergsportwelt.de“ auch weiterhin mit qualitativ hochwertigsten Produkten für den Bergsport- und Outdoorbereich zu versorgen“
Im Zuge der Übernahme des Unternehmens konnten auch sämtliche Arbeitsplätze erhalten werden. „Wir denken bereits darüber nach, weitere Mitarbeiter/innen einzustellen, da wir den Onlinehandel weiter ausbauen wollen“, führt Markus Krug hierzu aus.

Die Gespräche mit dem Investor sowie die Vorbereitung der gesamten Transaktion erfolgten durch den vorläufigen Insolvenzverwalter, Herrn Rechtsanwalt Thore Voß, in enger Abstimmung mit dem Verfahrensbevollmächtigten, Herrn Rechtsanwalt Dr. Prall. Parallel wurde in Anbetracht der kurzfristigen Abwicklung für das vorläufige Insolvenzverfahren ein Gläubigerausschuss eingesetzt, der die geplante übertragende Sanierung konstruktiv unterstützt hat und der Veräußerung des Unternehmens einstimmig zustimmte. Während des gesamten Prozesses wurde der Investor durch die Kanzlei Dr. Schlappig, Dillenburg, begleitet, mit deren konstruktiver Unterstützung die erforderliche schnelle Umsetzung einer übertragenden Sanierung durchgeführt werden konnte.

zurück